Kürbis–Aktionstag auf dem Gelände des Edeka-Marktes am 23.10.15

Liebe Eltern,

der 23. Oktober 2015 wird nach unserer Planung ein etwas anderer Ferienbetreuungstag werden:

Aufgrund einer Anregung unserer Betreuungskraft Frau Salzmann und nach Rücksprache mit dem Filialleiter des örtlichen Edekamarktes, Herrn Schindler, soll an diesem Tag ein Kürbis-Aktionstag zugunsten unseres Betreuungsangebots des FGR stattfinden.

Dazu benötigen wir insbesondere Ihre Unterstützung.

Geplant ist von:

ca. 11.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr > Verkauf von selbstgekochter Kürbiscremesuppe

ca. 13.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr > Verkauf von selbstgebackenem Kuchen und Waffeln

ca. 11.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr > Bastelangebot für die Betreuungskinder und Gastkinder u.a. Kürbisschnitzen

Der FGR-Vorstand und das Betreuungsteam danken Ihnen bereits vorab für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

das Betreuungsteam

 

>>> Fotos <<<

Neue Attraktion für die kleinen Gärtner (16.06.15)

 

Um den Kindern in der Schule auch die Natur nahe zu bringen, wurden vom Förderverein zwei Hochbeete auf dem Gelände der Grundschule Ronshausen aufgestellt. Sie sollen sowohl der Schule als auch der Nachmittags- und Ferienbetreuung zur Verfügung stehen. „Damit möchten wir eine weitere Möglichkeit zur gärtnerischen Betätigung der Kinder schaffen“, stellte der 1. Vorsitzende des Fördervereins Andreas Hauser fest.

„Die Hochbeete zu bauen, auszufüllen und pflanzfertig zu machen, war schon eine Herausforderung“, stellte das für den Aufbau der Hochbeete zuständige Vorstandsmitglied Jens Klingenhöfer fest. Um die benötigten Materialien zum Bau zu beschaffen, mussten die Beteiligten viel Freizeit aufwenden. Unter anderem wurde ein Drahtschutz gegen Ungeziefer angebracht. Mittlerweile sind die Hochbeete bepflanzt und mit Aussaaten versehen worden. Die Kinder haben bereits mit großer Freude die ersten Früchte geerntet.

Ohne die Unterstützung von Vorstandsmitgliedern und Sponsoren sei der sachgerechte Aufbau des Hochbeetes nicht möglich gewesen, waren sich die Erbauer einig.

Ganztagsferienbetreuung 2015

„Die drei Wochen Ganztagsferienbetreuung des Fördervereins waren noch nie so abwechslungsreich wie in diesem Jahr. Es war für die Kinder wie eine Abenteuerreise mit vielen Erlebnissen“, freute sich der 1. Vorsitzende des Fördervereins an der Grundschule Ronshausen (FGR), Andreas Hauser. So konnte er über die nachfolgenden Aktivitäten berichten:

Viele Ziele wurden in den drei Wochen der Betreuung im Landkreis und darüber angesteuert. So nahm man an einer Museums- und Steinbruchführung in Cornberg teil. An einem Tag wurden morgens die Kaninchen besichtigt, dann zum Mittagessen selbst Pizza hergestellt und gut gestärkt  ging es am Nachmittag auf zur Besteigung des Monte Kali.

Nicht nur der Jahnpark in Bad Hersfeld wurde besucht, sondern man konnte bei Radio Fantastic vorbeischauen. Dort konnten sich die Betreuungskinder als Fantastic Kits – Kinder machen Radio für Kinder – an der Erstellung einer Radiosendung beteiligen.

Bei einem Ausflug nach Heringen wurde getöpfert und gezeichnet. Die erschaffenen Kunstwerke durften dann mit nach Hause genommen werden. An einem anderen Tag wurde die Treffsicherheit beim Minigolf im Schwimmbad getestet oder mit eigenen Fahrrädern der Fahrradparcour des Radfahrvereins bewältigt.

Die Kegelbahn im Haus des Gastes wurde an einem Nachmittag geentert. Mit viel Elan wurden die Kugeln von den Kindern auf die Bahn gebracht und mit Ehrgeiz die Kegel gezählt. Diese Anstrengungen wurden vom örtlichen VdK mit jeweils zwei Pokalen für Mädchen und Jungen honoriert. Auch der Pudelkönig konnte einen Pokal sein Eigen nennen. Mit Mohrenkopftorte und Muffins gestärkt, konnte dann der Heimweg angetreten werden.

Bei einem Ausflug in die Beruflichen Schulen bauten die Kinder gemeinsam mit den Lehrkräften Bianca Feyerabend und Marko Baum aus einem Solarbausatz ein solargetriebenes Boot, dass man gleich in einem künstlichen Schwimmbecken ausprobieren konnte. Stotz trug man dann das neue Spielzeug nach Hause.

Auch die Feuerwehr beteiligte sich an der Ferienbetreuung und brachte bei Spielen den Kindern die Aufgaben der Brandschützer nahe, wie auch der Schützenverein Tell, der an der neuen Sportart Bogenschießen das Interesse bei den Kindern weckte.

Ein Spaziergang nach Iba mit Besuch eines Bauernhofes, die Wanderung durch den Rhäden in Obersuhl und die Fahrt nach Eisenach mit Wanderung zur Wartburg trug zur Wissenserweiterung bei.

Letztendlich wurde der Wasserspielplatz im „Hersfelder Eckchen“, der durch den Förderverein naturnaher Spielplätze geschaffen wurde, mit Spiel und Spaß eingenommen.

Der Vorsitzende des FGR bedankte sich herzlich bei allen Betreuungskräften und Helfern, den sieben örtlichen und überörtlichen Vereinen für die Unterstützung und insbesondere der Koordinatorin Beate Bochert für die reibungslose Durchführung der vielen Veranstaltungen. Hauser wies auf die nächsten zwei Wochen der Ferienbetreuung in den Herbstferien vom 19. bis 30. Oktober hin und ist sich sicher, dass dort auch wieder viele Aktivitäten zu erwarten sind.

Mitgliederversammlung 2015 (23.03.15)

Der Förderverein der Grundschule Ronshausen (FGR) führte seine diesjährige sehr gut besuchte Mitgliederversammlung durch. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. Der geschäftsführende Vorsitzende Andreas Hauser konnte namhafte Gäste begrüßen. So hatte sich die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz auf den Weg nach Ronshausen gemacht, um sich vor Ort über die Integration der ausländischen Kinder zu informieren. Birgit Köberich vom Staatlichen Schulamt in Bebra war genauso anwesend wie die Schulleiterin Ines Rabe, die über die aktuelle Schulleitungssituation berichteten. Bürgermeister Markus Becker vervollständigte die Liste der Gäste.

Ein umfangreicher Bericht von Andreas Hauser stand am Anfang der Mitgliederversammlung. Er informierte über den Wechsel in der Führung des FGR. Der Gründungsvorsitzende Dirk Stauffenberg hatte aus beruflichen Gründen den Staffelstab an seinen Vertreter Andreas Hauser weitergegeben. Hauser dankte Stauffenberg für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und freute sich, dass er dem FGR aber als Beisitzer erhalten bleibt.

Der FGR ist mit ca. 90 Mitgliedern gut aufgestellt und gewährleistet so, dass die Angebote in der Ganztags-, Hausaufgaben- und Ferienbetreuung reibungslos durchgeführt werden können. Die Betreuungsdichte ist an normalen Schultagen im Durchschnitt bis zu 30 Kindern. Sieben Honorarkräfte werden zurzeit durch den FGR beschäftigt, die aber zum Teil noch von Eltern unterstützt werden. In diesen Osterferien werden durchschnittlich 11 Kinder pro Tag betreut. In den Sommerferien stehen drei Betreuungswochen zur Verfügung, in den Herbst- bzw. Weihnachtsferien je nach Bedarf, der vorher durch einen Fragebogen bei den Eltern abgefragt wird.

Neben diesen Aufgaben widmet sich der FGR auch der Anschaffung von Sport- und Spielgeräten. Als nächste Aktionen stehen an, ein Hochbeet zu errichten, für den Sommer ein Sonnensegel und Bänke aufzustellen und die Holzumrandung des Spielgeländes zu reparieren. Auch die Teilnahme am Kirmesfestzug ist vorgesehen. Hier wird man gemeinsam mit der Schule im Festzug den  „Bau des Multifunktionsfeldes“ darstellen.

Der Projektmanager Herbert Heisterkamp gab einen umfassenden Bericht über den Planungs- und Baustand des Multifunktionsfeldes. Die ersten Sponsoren, Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl und die Sparda-Bank Hessen, hatten bereits am Wochenende vor der Mitgliederversammlung je 1.500 Euro an den FGR überreicht. Heisterkamp berichtete, dass sich die Sponsorensuche langwierig gestalte, aber man doch guten Mutes sei, genügend finanzielle Unterstützung zu bekommen. Man hoffe, dass man in die LEADER-Regionalförderung hineinkomme - damit wäre eine gewisse Grundfinanzierung gewährleistet. Der Spatenstich werde für Ende Mai 2015 anvisiert.

Die Mitglieder sowie die Bürgerinnen und Bürger können sich über den aktuellen Stand der Sponsoren auf dem Bauschild auf den Schulgelände informieren, wo nach und nach die Logos der neuen Sponsoren erscheinen werden. „Alle hoffen auf einen baldigen Beginn und viel Unterstützung von kleinen und großen Sponsoren“ sagte Heisterkamp zum Abschluss.

Die anstehenden Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Andreas Hauser, 2. Vorsitzender Björn Kistler, Kassierer Thomas Schmitt und Schriftführerin Carola Bolz. Als Beisitzer wurden gewählt: Ulrike Bleß, Jens Klingenhöfer, Mario Steinhäuser, Dirk Stauffenberg, Sven Wegfraß, Lars Blume, Thorsten Fern und Herbert Heisterkamp, der auch die Funktion des Pressesprechers innehat. Als neuer Kassenprüfer wurde Marc Kaufmann gewählt.

Herbert Heisterkamp
Presssprecher

Wichtige Infos/Telefonnummern

  • An und Abmeldung für das Mittagessen erfolgen bei Denise Ehmer, Handynummer: 0151 63484147.
     
  • Die Betreuung startet bereits täglich ab 11:40 Uhr (statt 12:00 Uhr)
     
  • Notfallhandy für die Erreichbarkeit der Betreuungskräfte: 01525 2027335
     
  • Festnetznummer der Betreuung: 06622 9150461
     
  • Festnetznummer Beate Bochert (Ansprechpartnerin): 06622 919810
     
  • An beweglichen Ferientagen, an Kirmesmontag sowie an den Freitagen vor den Ferien (3 Stunden) findet generell keine Betreuung statt!