Zero Waste: „Abfallfrei und Spaß dabei“ (06.03.19)

Die Grundschule Ronshausen liefert einen Beitrag zur „Verbesserung der Erde“.
Die durch den Förderverein gekauften tollen Öko-Kunst-Holzbänke des Künstlers Rainer Schunder können nach Jahren der Nutzung wieder dem Wald zurückgegeben werden. Hier werden sie wieder zu Humus.
Die Grundschule Ronshausen ist deutschlandweit die erste und einzige Schule, die so viel Zero Waste Möbel besitzt und eines davon sogar selbst gebaut hat.
Zudem ist die Grundschule Ronshausen Teil der Nominierung für den „Rat für Nachhaltigkeit 2019 - plastikfrei und Spaß dabei“.

Link: www.rainerschunder.de

 

Regeln für Betreuungshaus + Lernzeit (23.01.19)

Regeln für das Betreuungshaus

1. Wir arbeiten auch hier mit den Ampelkarten.

2. Ich stelle die Schuhe in den Flur.

3. Ich hänge meine Jacke auf.

4. Ich stelle den Schulranzen auf das Regal.

5. Ich gehe ordentlich mit den Spielsachen und dem Bastelmaterial um.

6. Ich spiele leise im Betreuungshaus.

7. Ich räume die Spielsachen, mit denen ich gespielt habe, wieder weg.

8. Ich schreibe Merksätze, wenn ich mich nicht an die Regeln halte. (Die Merksätze sammeln die Klassenlehrer ein.)

9. Ich melde mich bei den Betreuerinnen ab, wenn ich abgeholt werde.

 

Regeln für die Lernzeit

1. Ich arbeite leise an meinem Platz.

2. Ich erledige meine Aufgaben selbständig.

3. Ich melde mich, wenn ich Hilfe brauche.

4. Ich störe andere nicht beim Arbeiten, wenn ich fertig bin.

5. Ich versuche, die Hausaufgaben in 1 Stunde Lernzeit zu erledigen.

6. Ich beschäftige mich mit den vorhandenen Lernangeboten, wenn ich meine Hausaufgaben fertig habe!

7. Ich räume die Spielsachen, mit denen ich gespielt habe, wieder weg.

8. Ich schreibe Merksätze, wenn ich mich nicht an die Regeln halte. (Die Merksätze sammeln die Klassenlehrer ein.)

 

Weihnachtsgruß

Der Förderverein der Grundschule Ronshausen

wünscht allen Kindern, Eltern, Lehrern, Betreuungskräften,

dem Elternbeirat, Unterstützern und Sponsoren

ein friedliches Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Sommerferien-Betreuung für "Schlaue Füchse" (26.11.2018)

An die Eltern der "Schlauen Füchse"!

Auch 2019 können Ihre Kinder 3 Wochen lang (01.07.19 - 05.07.19 und 29.07.19 - 09.08.19) die Sommerferien-Betreuung von besuchen.

Die Betreuung findet Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 7:30 Uhr bis 15 Uhr statt.

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Förderverein der Grundschule und die Einwahl in Modul 1, Modul 2 oder die SOS-Betreuung.

Nähere Information finden Sie auf dieser Homepage bzw. auf diesem Handzettel.

 

 

Handwerkskunst und Ehrenamt verbindet (18.09.18)

Foto: Peter Knierim

In der Holzwerkstatt in den Beruflichen Schulen in Bebra setzen die Auszubildenden und Schüler die Theorie in die Praxis um. Wenn die Idee, die Entwicklung und Zeichnung dazu führt, dass man ein Werkstück auch noch für eine gute praktische Verwendung baut, macht dies den Auszubildenden noch mehr Spaß. So ist auch ein Schaukasten für den Förderverein an der Grundschule Ronshausen unter der Anleitung von Fachlehrer Klaus Weger entstanden.

Unter der Vorsetzung, dass ein Schaukasten auch sehr stabil und wetterfest sein muss, wurde Eichenholz als Grundlage für den Rahmen genommen, in die Rückwand eine Magnettafel eingebaut und mit einem schrägen Dach verschönert.

Dementsprechend benötigte man dann auch weitere Beschläge, Schlösser sowie eine Sicherheitsglasscheibe, um den Schaukasten auch außen, der Witterung ausgesetzt, aufhängen zu können. Diese zusätzlichen Materialien wurden durch einen Sponsor zur Verfügung gestellt.

Nur strahlende Gesichter gab es nun bei der Übergabe in der Holzwerkstatt durch Klaus Weger, in Anwesenheit der stellvertreten Schulleiterin Bianca Feyerabend, an die Vertreter des Ronshäuser Fördervereins. Ulrike Bleß, Carola Bolz und Sven Wegfraß nahmen stellvertretend für den Vorstand diesen in Empfang und freuten sich, dass der Schaukasten nun am Eingang zum Betreuungshaus in Ronshausen seinen neuen Platz findet.

„So können die Beruflichen Schulen letzenden Endes durch die Handwerkskunst auch das Ehrenamt unterstützen“, stellte Bianca Feyerabend erfreut bei der Übergabe fest.

Herbert Heisterkamp

Foto: Herbert Heisterkamp